Raus in die Natur. Rein ins Erlebnis

Vom 41. bis zum 50 Jahr

Von 1987 bis 1996

Vorstand von 1987 bis 1996

 

1. Vors. 1987 Willi Beier

2. Vors. 1985 Rainer Nehls

 

1. Hüttenwart 1974 Klaus Sander

2. Hüttenwart 1978 Fritz Höing/ ab 1994 unbesetzt

 

1. Schriftf. 1985 Marion Michallik

2. Schriftf.  1977 Rainer Nehls

 

1. Kassierer 1982 Ingrid Stemmermenn/ 1995 Horst Sudmeier

2. Kassierer 1987 Birgit Nehls/ 1989 Rosemarie Gruber

 

1. Wanderwart   1987 Marianne Harig/ ab 1995 unbestzt/

2. Wanderwart   1987 Siegfried Dahlke

 

1. Jugendwart   1977 Rainer Nehls/ seit 1987 nicht mehr besetzt

2. Jugendwart   1977 Birgit Patzelt/ seit 1987 nicht mehr besetzt

 

Kindergruppe  1979 Ingrid Beier, Ellen Schmidt, Horst Brüggemann (1987)

Familien gruppe    Ab Mai 1987 Marion Michallik

 

 

Volkstanzgruppe  1974 Ingrid Beier

 

Instrumantalkreis – Leiterin  1988 Ingrid Beier

Instrumantalkreis – Dirigent  1988 Frau Lukas

 

 

1. Wegewart  1986 Dieter Nehls/ 1988 Jochen Beier/ 1992 Wolfhart Reppold/ ab 1996 unbesetzt

2. Wegewart  seit  1988 unbesetzt/ 1991 Gerd Heinze/ ab 1993 unbesetzt/ 1994 Günter Mayer/ ab 1996 unbesetzt

 

1. Fachwart fürNaturschutz  1976 Wilfried Wiese

2. Fachwart fürNaturschutz  1988 Andreas Harig/ 1994 Annette Bucholski

 

Fachwart für Natur- und Landschaftspflege  1993 Friedhelm Retzlaff  

Fachwart für Kultur und Orsheimatpflege  1987 Horst Sutmeier/ 1995 Ingid Beier

 

 

Volkstumswart  1952 bis 1994 Otto Buschmann     

 

Pressewart  1977 Kurt Rost/ 1993 Klaus Michallik

 

Altenrunde 1987 Brunhilde Wolter, Marianne und Bodo Rumpf

 

 

 

 

 

1987 Seit Mai gibt es wieder eine Kindergruppe. Es können Kinder ab    

         Kindergartenalter daran teilnehmen.

1988 Der Erwachsenen – Volkstanzkreis feiert mit einem „Volkstanztreffen

         Unter dem Maibaum“ sein 10jähr. Bestehen.

1988 Ingrid Beier gründet einen Instrumentalkreis.

1988 Auf seiner JHV beschließt der SGV Hauptverein in Brilon den Verkauf

         1. Hauptgeschäftsstelle in Hagen ; 2. Kohlberghaus; 3. Ski- und Wander-

         heim in Niedersfeld.

1989 Fall der Mauer in Berlin und Öffnung der DDR – Grenze.

1989 Das Haus der Jugend besteht 25 Jahre. Der SGV Methler gestaltet den

         Heimatabend mit und der Volkstanzkreis übernahm in Tracht beim

         Festakt die Bedienung.

1990 Die SGV Abteilung Methler beteiligt sich aktiv an der Gestaltung des  

         Deutschen Wandertages in Arnsberg. Willi und Ingrid Beier, Marion

         Michallik, Rainer Nehls, Marianne Harig, Siegfried Dahlke, Kurt Rost

         und der Volkstanzkreis.

1991 Beginn der Wanderung auf dem Europäischen Fernwanderweg 6 

         „Ostsee Wachau“ innerhalb Deutschland, Passau-Flensburg. mit16

         Teilnehmern.

1991 Nach Fertigstellung des Erweiterungsbaues wird das ehemalige „Haus

         der Jugend“ als „Bürgerhaus Methler“ wieder eröffnet.

1992 Der Pachtvertrag für das „Wanderheim Beul“ wird mit Herrn Kracht

         erneuert.

1992 Kamen Wandert wird 25 Jahre.

1992 Fortsetzung der E- 6 Wanderung mit 15 Teilnehmern ( Diese Gruppe

         wird bis zum Ziel an der Dänischen Grenze bei Flensburg zusammen

         bleiben).

1993 Der Volkstanzkreis tut sich mit dem Tanzkreis der SGV Abteilung

         Wickede-Asseln zusammen.

1994  Wanderfreund Otto Buschmann wird für seine ehrenamtliche Tätigkeit

         im SGV und auf Verbandsebene zum Ehrenmitglied im SGV 

         Hauptverein ernannt.               

1995 Im Vereinslokal wechseln die Pächter. Marianne und Klau Schmidt

         gehen und das Ehepaar Repping übernimmt.

1995 Der Bezirk „Haar“ stimmt einer Namensänderung zu. Er wird jetzt

         „Hellweg – Lippe“ heißen.      

1996 Die SGV Abteilung zieht aus der „Lindenschänke“ aus und wählt die

         Gaststätte „In der Kaiserau“ zum neue Vereinslokal.

1996 Der Volkstanzkreis nimmt am Festumzug  50 Jahre NRW in   

         Düsseldorf teil.

1996 Die Pläne von Annette Bucholski zum Feuerlöschteich im Dorf Methler

         werden von der Stadt Kamen genehmigt und sie kann mit der Gestaltung

         des Biotops beginnen.

1996 Beim 50. Jubiläum bekommen Alois Ziegler, Heinz Wehmeier, Willi

         Beier und Wilfried Wiese die SGV Ehrennadel in Gold. Die Ehrennadel

         in Silber werden Marianne Harig, Marion Michallik, Rainer Nehls und

         Siegfried Dahlke überreicht.

 

Der Volkstanzkreis hatte viele Auftritte und Lehrgänge. Ebenso aktiv stellte sich die Musikgruppe und der Singekreis dar. Auch die Handarbeitsgruppe und die Seniorengruppe waren die Jahre über aktiv. Es gab in jedem Jahr eine Krötenschutzaktion und es wurden auch die aufgehängten Nisthilfen regelmäßig gereinigt und wenn nötig erneuert. Außerdem wurden einige Pflanzaktionen durchgeführt. In Jedem Jahr kam der Nikolaus (abwechselnd Kurt Rost und Siegfried Dahlke) zu den Kindern und auf die immer besinnlich, festlich gestalteten Adventsfeiern.